Rückblick zu den LEGO-Bautagen vom 2.- 4. Februar 2017

Bei Projekt A+  haben  20 Kids zwischen 7 und 12 Jahren mit viel Kreativität  eine  LEGO-Stadt der Superhelden aufgebaut. Neben Bau- und Spielzeiten als auch leckeren Essen haben die Kinder Geschichten von echten Superhelden aus der Bibel kennengelernt und fetzige Lieder gesungen.  Am Samstag sind dann die Eltern zur Eröffnung der LEGO-Stadt gekommen, um die Bauwerke zu bestaunen. Bei leckeren Kuchen gab es auch viel Zeit für gegenseitiges Kennenlernen.  Anschließend fand noch der gemeinsame Abbau der ganzen Stadt statt. Vielen Dank, dass so viele Eltern mitgeholfen haben! 

 

Rückblick zu den LEGO-Bautagen vom 3.- 5. Juni 2016

„Schau mal, wenn ich so‘rum drehe fährt der Zug nach da, und wenn ich andersrum drehe fährt er rückwärts“ erklärt mir ein Mädchen als es den Legozug über den Trafo ansteuert und munter seine Runden ziehen lässt. Neben uns am Tisch stehen ungefähr 20 andere Baumeister mit ihren Eltern, Großeltern,  Freunden und Geschwistern.  Gemeinsam  bestaunenwir alle die tolle Gemeinschaftsleistung. 20 Kinder im Alter von 8-12 Jahren haben zwischen Freitagnachmittag und Samstagabend eine Legostadt von ca. 15m² Fläche aus unzähligen Steinen gebaut. Die Themen der Stadt reichten von Villen über Bauernhof, Flughäfen, Autos und Zügen bis hin zu Wassersport und Wald. Neben Bauplänen gab es auch die MöglichkeitBauwerke frei zu gestalten, so entstand auch ein etwa 2 Meter hoher Fernsehturm.  Projektleiterin Janika Weging koordinierte zusammen mit 5 anderen Erwachsenen die Bauarbeiten bei Projekt A+. Sie lächelt fröhlich wenn sie berichtet, wie Passanten den Kopf in die Räume am Ehrenfelder Platz in Altglienicke gesteckt haben und über konzentrierte Ruhe der Kinder gestaunt haben.  Abschließend gab es zunächst einen Gottesdienst, der vom Suchen und Finden eine Parallele zwischen dem Legobauen und dem Leben mit Jesus zog.  Dann wurden die Lego-Baumeister mit einer Urkunde geehrt und es folgte die feierliche Eröffnung der Lego-Stadt. „Und wenn ihr sowas nochmal macht, dann will ich da wieder mitmachen“ sagt einer der Jungen zum Abschied und läuft raus in die Sonne.