Rückblick zum Maifest am Ehrenfelder Platz

Am Samstag, dem 28. Mai 2016, fand zum dritten Mal das fröhliche Maifest rund um den Ehrenfelder Platz statt. Die Organisatoren, also die Kinder- und Jugendhilfeträger FiPP e.V. und die christlichen Initiative “Projekt A+” haben gemeinsam mit Vereinen und Unternehmen rund um den Ehrenfelder Platz ein tolles Programm für Jung und Alt auf die Beine gestellt.

Für Spaß sorgte wie bereits im Vorjahr die Moderation durch die beiden Kölner Kultfiguren Tünnes und Schäl. Neben einer zünftigen Verköstigung durch die ansässige Gastronomie, hatten besonders Kinder sehr viel zu entdecken und Spielen. So wurden Kokosnüsse gesucht und selbst zerkleinert, Schätze aus dem Sand gebuddelt, Masken gemalt und Gesichter geschminkt. Der Kinderzirkus Cabuwazi hat einige seiner Geräte zum Spielen ausgestellt und das Projekt A+ lädt Kinder ein, an einem Clown-Workshop teilzunehmen. Eine besondere Attraktion bot auch der Menschenkicker, der heiß umschwärmt war. Das Programm schloss ab mit einem Spendenlauf, der über 120 EUR für ein Baumhaus der Jugendhilfe FIPP einbrachte. 

Maifest am Ehrenfelder Platz

„Wir zusammen im Kölner Viertel!“

Der Jahreshöhepunkt im Kölner Viertel

3. Maifest auf dem Ehrenfelder Platz

Die Bürger im Kölner Viertel können sich im Mai wieder auf einen besonderen Höhepunkt freuen: Zum dritten Mal steigt auf dem Ehrenfelder Platz am 28. Mai von 15 bis 18 Uhr das "Maifest". Initiiert vom Kinder- und Jugendhilfeträger FiPP e.v. und  der christlichen Initiative "Projekt A+"  haben sich Vereine und Unternehmer für ein buntes Programm zusammengeschlossen. "Die Besucher erwartet ein abwechslungsreicher Mix aus Spielen, Basteln und kulinarischen Leckerbissen. Es ist ein Fest für die ganze Familie, zu dem nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Eltern und Großeltern eingeladen sind." Im Zentrum des Platzes wird es Vorführungen von Kindergruppen aber auch Gesellschaftsspiele zum Mitmachen geben. Ein Höhepunkt dürfte der Auftritt von "Tünnes und Schäl" sein, den beiden Kölner Kultfiguren. Die Teilnahme an dem Fest ist kostenlos.